Was spricht für Theaterprojekte?

Mittwoch 26. März 2014
par  J. Nordmann-Gidoin

Was spricht für das Theaterprojekt? Text von Marine

Herr Kramer: Ich weiß nicht, ob man dieses Jahr das Theaterprojekt weiter machen sollte?

Frau Müller: Ja, ich möchte dieses Projekt weiterführen, weil ich das interessant finde und die Kinder viel beim Theaterspielen lernen, wie z.B. deutliche Aussprache und Betonung.

Herr Kramer: Ja das stimmt, aber wir verschwenden zu viel Unterrichtszeit!

Frau Müller: Vielleicht, aber wenn wir ein literarisches Stück spielen, verbessert sich auch ihr Wortschatz und ihre Allgemeinbildung.

Herr Kramer: Leider ist das Projekt für uns Lehrer sehr anstrengend, weil einige Schüler überall rumlaufen und immer Quatsch machen.

Frau Müller: Ganz recht, aber sie haben auch viel Spaß daran.

Herr Kramer: Aber es gefällt nicht allen und man muss alle Kostüme besorgen.

Frau Müller: Das ist kein Problem. Ich finde immer etwas, was gut passt!

Herr Kramer: Ja, du hast Recht, ich bin einverstanden weiterzumachen, denn ich habe ganz viele Ideen für nächstes Jahr!

Text von Alicia:

Herr Eberhofer und Herr Birkenberger, zwei Deutschlehrer, besprechen das Theaterprojekt

Eberhofer: Das Theaterprojekt lief dieses Jahr wirklich gut!

Birkenberger: Im Gegenteil, bei mir war sogar einer, der seinen Text vergessen hatte und ich musste ihm jedes Wort zuflüstern!

Eberhofer: Ja, das passiert manchmal, aber es ist selten. Mir ist wichtig, dass die Schüler durch dieses Projekt laut und deutlich zu sprechen lernen. Birkenberger: Von wegen laut und deutlich sprechen, es reicht ja, dass einer im Publikum niest und da ist schon die ganze Szene futsch!

Eberhofer: Sei doch nicht so streng, auβerdem sammeln die Kinder Bühnenerfahrung. Sie üben es vor Publikum zu sprechen und ihr Lampenfieber zu überwinden und wenn sie ihre Texte selbst schreiben, lernen sie auch die Rechtschreibung.

Birkenberger: Oft muss ich ganze Passagen neu schreiben wegen der vielen Fehler oder weil es gar nicht in die Geschichte passt.

Eberhofer: Die Korrektur gehört doch zu unseren Aufgaben. Auβerdem macht es den meisten Schülern groβen Spaβ und motiviert sie für den Deutschunterricht. Wir haben einen wirklich tollen Aufführungsraum und auch eine gute Licht- und Tonanlage. es wäre schade, dass nicht zu nutzen.

Birkenberger: Das stimmt, es kostet uns zwar viel Unterichtszeit, aber vielleicht lohnt es sich doch