Unser deutsch- französischer Tag : 5e LL - 19. Januar 2015

jeudi 29 janvier 2015
par  J. Nordmann-Gidoin

JPEG - 1.8 Mo
la 5e LL journée franco-allemande 2015

Franzosen und Deutsche, einmal Freunde immer Freunde von Clara Der Elyséevertrag bezeichnet den D-F Frendschaftstag. Er wurde am 22. Januar von Charles de Gaulles und Konrad Adenauer unterschrieben. Sie haben ihn unterschrieben, weil sie keinen weiteren WeltKrieg haben wollten. Der D-F Tag hat das Ziel, die Jungendlichen aus beiden Ländern mit ihrem Nachbarland und seiner Kultur bekannt zu machen. Es macht jetzt 52 Jahre, das die Deutschen und Franzosen Freunde sind. Dieser Vertrag setzt der Feindseligeit zwischen Deutschland und Frankreich ein Ende und markiert den Beginn einer groben Freundschaft in Europa. Am 19. Januar 2015 haben wir in der CSI ein Kuchenbuffet gemacht. Jeder von uns musste ein Kuchenrezept aussuchen, es ausdrucken und es im Passiv schreiben.Wir mussten auch das Rezept schön machen. Als es fertig war, haben wir Spiele gemacht (Memory und Domino). Nachher mussten wir den Kuchen zu Hause backen und ihn mitnehmen. Wir haben die Engländer eingeladen und haben ihnen unser Rezept auf Französich gesagt und sie haben es dann auf Englich geschrieben. Als wir fertig waren, haben wir Memory oder Domino gespielt. Und dann haben wir Kuchen gegessen. Wir durften mehrere kleine Stücke haben und was zu trinken. Ich fand es sehr gut und lustig, als die Engländer versucht haben mein Rezept zu lesen. Mir hat es viel Spass gemacht als wir das alles vorbereitet haben. Am besten hat es mir gefallen als wir, Lynn und ich ein Memoryspiel gemacht haben. Wir könnten noch für den D-F Tag mehr über diesen Tag im Untericht lernen und den anderen Kindern , die wir da eingeladen haben mehr über Deutschland erzählen und mehr deutsche Spiele machen ...

Und in der Kantine, etwas das wirklich deutsch ist aus Deutschland kommen lassen.

Deutsch-Französischer Tag von Katia Der D-F Tag wurde gegründet weil Franzosen und Deutsche stopp zum Krieg gesagt haben. Dann haben Charles de Gaulles und Konrad Adenauer am 22. Januar 1963 einen Freundschaftsvertrag untergeschrieben. Dieses Jahr war der „Slogan“ „Deutsche und Franzosen einmal Freunde immer Freunde !“ Warum ist der Tag wichtig ? Der Tag ist wichtig weil an diesem Tag alle an den ersten 22. Januar denken und warum ein Vertrag untergeschrieben wurde. Das ist auch ein Tag wo gezeigt wird, das Deutsche und Franzosen sich immer unterstützen. 19. Januar in unserer Schule Für unseren Deutsch- Französischen Tag haben wir eine Woche vorher zu deutschen Rezepten gearbeitet. Wir haben Rezepte ausgesucht und dann die Rezepte ins Passiv geschrieben. Am Wochenende haben wir diesen Kuchen gebacken und am Montag morgen haben wir die Kuchen in die Schule mit- genommen. Wir sind in die Kantine gegangen und haben die Kuchen auf den Tisch gestellt. Dann sind die Engländer gekommen und Elise und Anika haben eine Rede zum Deutsch Französischen Tag gehalten. Danach haben wir den Engländern unsere Rezepte erklärt und sie haben den geschrieben und dann haben wir die Kuchen gegessen. Ich habe das gut gefunden weil wir gut zusammen gearbeitet haben. Andere Aktionen Wir konnten auch Spiele machen aber wir hatten nicht soviel Zeit dazu. Wir könnten auch zusammen einen Film gucken oder an einen Ort gehen der repräsentativ ist.

Deutsche und Franzosen, einmal Freunde immer Freunde von Lena Was ist der Deutsch-Französische Freudschaftstag ? Der Deutsch-französische Freudschaftstag ist ein Tag wo Deutsche und Franzosen besonders fest zusammen arbeiten. An diesem Tag haben sie gesehen, dass es das dritte Mal in einem Jahrhundert ist,dass sie sich gegeneinander kämpften und haben entschieden Frieden zu machen . An diesem Tag versuchen die Deutschen und die Franzosen sich besser zu kennenzulernen, um besser Freunde zu werden. Dieser Tag ist der Deutsch-französische Freundschaftstag geworden. Warum ist dieser Tag so wichtig ? Der Deutsch-Französische Freundschaftstag ist so wichtig weil es das Ende des Krieges war und weil es seitdem keine Kriege mehr gab. An diesen Tag haben sie entschieden sich zusammen zu einigen. Der Ziel war, dass die zwei Länder mehr zusammen arbeiten, und das Ziel wurde erfüllt. Dieser Tag muss auch die Leute daran erinnern was an diesem Tag vor vielen Jahren passiert ist, damit sie es für immer und ewig wissen. Wie hat euch der 19. Januar gefallen ? Am Anfang haben Anika und Elise Vorträge über die deutsch-französische Freundschaft gehalten. Danach haben die Engländer „Lehrer“ bekommen. Später haben wir uns mit ihn hingesetzt und haben ihnen unsere Rezepte vorgestellt, und dann haben wir gegessen und getrunken. Dieser 19. Januar hat mir gut gefallen, weil wir was schönes für die „journée Franco-Allemande“ gemacht haben. Ich glaube, den Engländern hat es auch gefallen, auf jeden Fall hat es meinen „Schülern“ gefallen, sie sahen begeistert aus. Sie haben gesagt, dass die Vorträge ganz gut gemacht waren. Den Kuchen fanden alle lecker, und es war schön die deutsche Sprache mit andere zu teilen, und es ihnen zu lehren. Wir haben mit unseren Freunden ganz viel darüber geredet. Ich konnte auch was von die Engländern lernen, weil sie das Rezept auf Englisch übersetzten, und ich verstand nicht alles aber schon ein bisschen konnte ich mitkriegen. Ich und meine „Schüler“ fanden, dass es ein ganz schöner Tag war. Welche anderen Aktionen könnte man noch machen ? Wir könnten auch noch die Wörter auf Englisch und auf Deutsch vergleichen, und sie konnten auch ihre typischen Gerichte vorstellen und darüber reden. Die beiden Sektionen könnten über ihr eigenes Land erzählen, und klassische Spiele vorstellen.

Deutsch Französische Freundschaft von Lynn Der Deutsch Französischer Tag wurde von Charles De Gaulle und Konrad Adenauer unterschrieben. Denr22.Januar ist ein sehr wichtiger Tag weil da haben Charles De Gaulle und Konrad Adenauer den Elysee-Vertrag unterschrieben. Deutsche und Franzosen einmal Freunde immer Freunde Seit 45 Jahren unterhalten Deutschland und Frankreich eine einzigartige Beziehung. Die beiden Länder haben es verstanden, ihre Konflikte der Vergangenheit in eine treibende Kraft für den Frieden in Europa zu verwandeln. Der Austausch zwischen ihnen hat einen zuvor nicht dagewesenen Umfang erreicht. Ihre Beziehungen sind durch Vielfalt gekennzeichnet und im Alltagsleben beider Völker verankert. Es geht dabei nicht nur um ein politisches Bündnis und eine wirtschaftliche Partnerschaft, sondern um eine Freundschaft. Das war es, was sich der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer vor 52 Jahren gewünscht hatten. Die beiden Politiker hatten 18 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges begriffen, dass politische Verträge oder Handelsabkommen nicht ausreichen würden, um ihre Völker dauerhaft und von Grund auf zu versöhnen. Eine Freundschaft lebt von Kontakten und Begegnungen - von diesem Grundsatz ließen sie sich leiten. Am 22. Januar 1963 unterzeichneten sie den Elysée-Vertrag, der eine neue Ära in den deutsch-französischen Beziehungen einleitete. Mit ihm sollte die deutsch-französische Freundschaft vor allem durch Kultur- und Jugendaustausch im Herzen der Gesellschaft verankert werden. Der erste „Deutsch-Französische Tag“ wurde am 22. Januar 2004 gefeiert. Anlässlich des 2. „Deutsch-Französischen Tages“ 2005 wurden an mehreren Tagen Veranstaltungen organisiert, die aus dem „Deutsch-Französischen Tag“ eine „Deutsch-Französische Woche“ gemacht haben.

Das Projekt Am 19. Januar 2015 haben wir mit unserer Lehrerin ein Kuchenbuffet mit den Engländern gemacht. Um 8 Uhr sind die Engländer gekommen und Elise und Anika haben eine Rede zum d Deutsch-Französischen Tag erzählt. Es war sehr toll. .Dann haben wir Gruppen gemacht und mit unseren Rezepten gearbeitet. Die Engländer mussten die Rezept auf Französisch und auf Englisch aufschreiben. Als wir alle fertig waren ,haben wir Memory und Domino gespielt ! Es war sehr toll. Danach haben wir die Kuchen gegessen und etwas getrunken. Die Kuchen schmeckten sehr gut. Ich fand es sehr toll mit den Engländern weil sie sehr viele unsere Sprache gelernt haben und deutschen Kuchen gegessen.Wir haben auch English gelernt weil wir auch den Rezept auf English gelesen habe. Der Deutsch-Französische Freundschaftstag von Nicolas Seit dem 22. Januar 1963 unterhalten sich die Deutschen mit den Franzosen um Freunde zu werden weil sie gesehen haben , dass sie in einem Jahrhundert zwei mal Krieg gemacht haben. Konrad Adenauer, der deutsche Kanzler und Charles de Gaulle, der französisch Präsident unterschrieben den Elysée-Vertrags. Der Vertrag sollte für immer bleiben und für alle. Der 22. Januar ist sehr wichtig weil Deutschland und Frankreich die zwei ersten Länder sind, die zusamen kommen sweil sie viel Krieg gemacht haben. Wir haben am 19. Januar ein Projekt mit den Engländern gemacht : Alle Deutchen haben Kuchen gebacken und ihn am 19. mitgebracht, die Engländer haben Getränke mitgebracht und dann haben wir kleine Grupen mit einem Deutschen und zwei Enländern gemacht. Zuerst mussten die Engländer unsere Kuchenrezepte ins Englische überstzen. Als sie fertig waren haben wir kleine Spiele gemacht und endlich haben wir unsere Kuchen gegessen. Es war sehr lecker !

Franzosen und Deutsche, einmal Freunde immer Freunde von Elise Was ist der deutsche-französische Tag ? Der deutsch-französischer Tag ist der 22. Januar. 2003, am 40. Geburtstag des Traité de l’Elysées wurde dieses Datum entschieden. Weil am 22. Januar 1963 haben Charles de Gaulle und Konrad Adenauer, der französische Präsident und der deutsche Bundeskanzler, das Traité de l’Elysée unterschrieben. Das Traité de l’Elysée fordert die zwei Länder auf, bessere Freunde zu werden. Sie haben es gemacht, weil sie gemerkt haben, dass es nach dem zweiten Weltkrieg das dritte Mal war, dass Deutschland und Frankreich Krieg geführt haben. Und seit 2004 machen viele Schulen in dieser Woche Aktivitäten und Spiele über die Sprache des Nachbarlandes.

Warum ist der Tag so wichtig ? Der Tag ist so wichtig, weil es alle Leute daran erinnern soll, dass Deutschland und Frankreich jetzt Freunde sind, und kein Krieg mehr gegeneinander führen sollen ! Die Leute aus den beiden Länder können sich besser kennenlernen, und die Sprache des Anderes lernen ! Wie hat dir der 19. Januar gefallen ? Der 19. Januar hat mir sehr gut gefallen ! Zuerst haben wie in der vorherrige Woche Plakate von unseren Lieblingskuchenrezepte gemacht. Wir haben auch Vokabularspiele wie Memory und Domino gebastelt und Plakate von deutschen Sehendwürdigkeiten gemacht. Danach haben wir uns Montag um fünf vor acht vor der Kanine getroffen und haben unsere leckere Kuchen auf eienn Tisch gelegt, es sah sehr apettitlich aus ! Dann sind die Engländer angekommen und Anika und ich haben eine Rede über den deutsch-französischen Tag gehalten. Kurz danach haben wir unsere deutschen Rezepte auf Englisch mit zwei Engländern übersetzt.Wenn wir sehr schnell fertig waren ( wie ich zum Bleispiel ) haben wir Memory oder Domino auf Deutsch gespielt. Und dann konnten wir endlich die Kuchen kosten ! Die Engländer hatten was zu trinken mitgebracht, und wir haben sehr viel getrunken ! Zum Schluss haben wir alles aufgeräumt und haben die Pause genossen.

Der Tag hat mir gut gefallen, es war lustig die Lehrerin zu sein und mit seinen Schülern Kuchen zu essen ! Ich habe dabei englische Wörter gelernt, und auch ein deutsches Wor,t das ich nicht kannte . Und es war nicht so laut wir ich mir das vorgestellt habe. Ich hoffe, das wir bald noch ein Kuchenbuffet machen, aber nicht gleich um acht, sondern am Nachmittag, gleich nach der Kantine wäre cool !

Welche anderen Aktionen könnte man noch machen ? Man könnte einen Tag lang allen Sektionen Deutsch beibringen, aber da sollten die Engländer auch einen Kuchen backen, sonst gibt es zu wenige davon ! Man könnte auch Mini-Brezel backen und es den Leuten auf der Straße anbieten und ihn dabei ein bisschen Deutsch beibringen. An welche Aktionen hast du schon teilgenommen ? Letztes Jahr habe ich zwei arabischen Schülern am deutsch-französischen Tag Deutsch beigebracht ! Wir haben Makarena getanzt und Sätze geschrieben.

Vorletztes Jahr habe ich Sarah Ullrich, die Tochter von Jan Ullrich, der Gewinner des Tour de Frances, zu Hause eingeladen. Sie war meine Brieffreundin und wir haben uns Briefe geschickt. Sie ist eine Woche bei mir geblieben und wir haben viele Ausflüge mit der Schule gemacht.

Der Deutsch-Französische Feiertag : von Janosch 1. Was ist der Deutsch-Französiche Freundestag ? Der Deutsch-Französische « Feiertag » ist am 22. Januar.Dieser Tag hatte als Ziel die Deutschen und die Franzosen nach dem 2. Weltkrieg zu vereinigen. Die Deutschen und die Franzosen hatten gemerkt, dass wegen all den Kriegen und Konflikte zu viele Leben umsonst genommen waren. 2. Warum ist dieser Tag wichtig ? Dieser Tag war so wichtig weil es ein guten Zeichen für die Solidarität war. Z.B als das Atentat bei « Charlie Hebdo » passiert ist, kam Angela Merkel um Frankreich zu untertstützen. Es war ein Zeichen für die Deutsch-Französische Freundschaft. 3.Wie hat mir der 19. Januar 2015 gefallen ? Projekt : Wir sollten für den Deutsch-Französichen Feiertag, ein deutsches ( oder österreichisches ) Kuchenrezept aussuchen und es im Passiv aufschreiben. Zu Hause musste man den Kuchen backen und ihn am Montag mitbringen. In der Schule kamen die Engländer und aßen die Kuchen mit uns …

Ablauf : In der ersten Stunde musste ein Deutsche(r) mit zwei Engländern sein Rezept ins Englisch übersetzen. In der zweiten Stunde wurde dann gegessen und getrunken. Kritik : Ich fand es lustig und toll. Ich war in einer Gruppe wo ich niemanden kannte und jetzt kenne ich die Leute in der Gruppe ein bisschen mehr. Es war ein schönes Projekt.

4. Welche Aktionen könnte man noch machen ? 1.Wir könnten auch mal das Gegenteil machen : die Engländer suchen ein Rezept aus und WIR essen es. 2.Wir ( die Deutschen ) könnten ein kleines Fest organisieren wo wir deutsche Spezialitäten und Getränke mitbringen.

5.AN welchen Aktionen habe ich für der Deutsch-Französischen Tag teilgenommen ? Leztes Jahr, als ich noch in der 6ème war, kamen die Araber. Wir haben das « Lehrersystem » gemacht : Ein Deutsche(r) mit zwei Arabern. Die Deutschen sind die Lehrer und die Araber die Schüler. Wir haben ihnen zuerst einen Text über sie schreiben lassen und sie haben ihn dann von der Tafel vorgelesen . Am Ende haben wir eine « Verbmacarena » getanzt : das heißt, wir haben die Macarena getanzt und gleichzeitig das Verb « sein » gesungen. Ich fand es toll !!! Ich glaube, es war gut , dass ich an dieser Aktion teilgenommen habe , weil ich den Anderen ein bisschen Deutsch beigebracht habe, und dass wir ein ersten Eindruck von der deutschen Sektion gegeben haben .

Deutsch Französischer Freunschaftstag Franzosen und Deutsche einmal Freunde immer Freunde !von Philip

Der Deutsch Französische Freundschaftag existiert seit 2003 aber diese Freundschaft begann eigentlich 1963 am 22. Januar als zwei Politiker nach dem 2. Weltkrieg verstanden, dass die Deutschen und Franzosen sich schon 3 mal in 100 Jahren bekämpfen. Um das zu vermeiden haben sie den Elysee-Vertrag unterschrieben und da fing die Freundschaft an. 40 Jahre später wurde von zwei anderen Politikern der Deutsch Französische Freunschaftstag gemacht der jetzt schon seit 12 Jahren existiert. An diesem Tag wird in jeder Schule ein Projekt über das Partnerland gemacht oder es können auch Austausche gemacht werden. Dieser Tag ist sehr wichtig für beide Länder , denn so wird es kein Krieg geben und die Schüler können die Partnersprachen lernen und etwas über Arbeitsmöglichkeiten im Partnerland erfahren. Wir haben für diesen wunderbaren Tag leckere Kuchen gebacken, die wir dann mit der englischen Sektion gegessen haben aber davor stellten wir ihnen unsere Rezepte vor und spielten danach Lernspiele ! Mir hat es gefallen aber alle Spiele waren die ganze Zeit besetzt aber ich mochte die Kuchen sehr, sie waren sehr lecker. Außer dem könnte man auch mit einer anderen Sektion anders deutsch lernen wie zum Beispiel etwas zu basteln aber Kuchen ist sowieso Toll ! Franzosen und Deutsche, einmal Freunde, immer Freunde !von Marine

Was ist der Deutsch-Französiche Tag ? Der Deutsch-Französiche Tag ist der Tag, an dem wir die 52-jährige Freundschaft von Deutschland und Frankreich feiern. Am 22. Januar 1963 unterschrieben der französiche Präsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer einen Vertrag für die Deutsch-Französiche Wiedervereinigung, denn sie haben verstanden, dass ihre vorherigen Konflikte eine Kraft für Frieden in Europa werden konnte. Mit dem Deutsch-Französichen Tag wird die Kultur vom Nachbarland vorgestellt. Eltern sowie Schüler können sich über Berufe und Austauschmöglichkeiten informieren. Jedes Jahr wird für den Deutsch-Französichen Tag ein Slogan ausgedacht. Dieses Jahr lautet er :

Franzosen und Deutsche, einmal Freunde, immer Freunde !von Sigrid Warum ist der Tag so wichtig ?

Der 22. Januar ist ein wichtiges Datum, weil der Deutsch-Französiche Tag ein Friedenszeichen für unsere heutige Gesellschaft ist. Deutschland und Frankreich sind die ersten Länder in Europa, die Freunde werden und viele Leute hoffen also, dass noch mehr Länder Freundschaft schließen.

Wie hat euch der 19. Januar 2015 gefallen ?

An der CSI haben wir den Deutsch-Französichen Tag am Montag den 19. Januar mit den Engländern gefeiert. Jeder deutsche Schüler hat bei sich zu Hause einen deutschen Kuchen gebacken. Am Montagmorgen wurden in der Kantine alle Kuchen auf ein Buffet gestellt. Elise und Anika haben erzählt, was der Deutsch-Französche Tag ist. Danach wurden alle Schüler in kleinen Gruppen aufgeteilt. Es war ein deutscher Schüler für zwei oder drei Engländer da. Den Engländern wurde das Rezept von dem deutschen Schüler ihrer Gruppe auf französisch übersetzt. Sie mussten es dann noch auf Englisch schreiben. Als alle fertig waren, kamen wir Tisch nach Tisch zum Kuchenbuffet und die Lehrer servierten uns. Die Kuchen haben sehr gut geschmeckt, aber es gab zu viele um alle probieren zu können. Mir hat dieser Tag sehr gut gefallen, weil wir den Schülern von der Englischen Sektion ein bisschen die Deutsche Kultur zeigen konnten. Welche anderen Aktionen könnte man noch machen ? Um die Wichtigkeit des Deutsch-Französichen Tages mehr zu zeigen, könnten wir vielleicht während der Woche vom 22. Januar im Unterricht mehr über diese Freundschaft lernen und Spiele usw. machen. An einem anderen Tag könnte die Englische Sektion Kuchen backen und uns so auch ihre Kultur zeigen.

An welchen Aktionen für den Deutsch-Französichen Tag hast du teilgenommen ? Hat es für die Deutsch-Französiche Freundschaft geholfen ?

Letztes Jahr sowie auch dieses Jahr gab es für den Deutsch-Französichen Tag in der Kantine deutsches Essen. Es gab Kartoffeln, Frikadellen und zum Nachtisch Schwarzwälder Torte und rote Grütze. Es war toll, dass es auch Bretzeln gab ! Es hat ein bisschen für die Deutsch-Französiche Freundschaft geholfen, weil die anderen Schüler probieren konnten, was man in Deutschland so isst. Franzosen+Deutsche, einmal Freunde, immer Freunde von Sigrid

1- Was ist der Deutsch-FranzösischerFreundschaftstag ? Der deutsch-französische Freundschatstag wurde am 22. Januar 1963 von Konrad Adenauer(der Bundeskanzler) und von Charles de Gaule(der französiche Staatspräsident)im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet. Der Deutsch-Französische Tag möchte den Jugendlichen das Nachbarland mit seinem kulturellen Reichtum bekannt machen. 2-Warum ist der Tag so wichtig ?=Bezug zur Aktivität ! Es ist so wichtig weil an diesen Tag denken alle an den Tag der Unterzeichnung, und dass die Deutschen und die Franzosen sich unterstützen.

3-Wie hat euch der 19. Januar gefallen ?(Projekt+Ablauf+Kritik) Mir hat der 19. Januar sehr gut gefallen, denn es gab Kuchen, und wir(die Schüler)waren die Lehrer.Wir brachten den Engländer ein deutsches Rezept bei. Natürlich war er auf Deutsch ! Als wir fertig waren, spielten wir mit selbstgemachten Spielen(2 Dominos/2 Memories).Und dann gab es Kuchen ! Aber zu viel, denn die meisten konnten es nicht fertig essen, und wir hatten Bauchweh. Es war einfach toll ! 4-Welche andern Aktionnen könnte man noch machen ? Wir könnten gemeinsam backen, basteln oder auch einen Film zusammen gucken und danach Fragen beantworten.

Franzosen und Deutschen ,einmal Freunde ,immer Freunde von Theo und Mathias

1)Der Deutsch Französische Tag :

Seit dem Elysée-Vertrag am 22. Januar 1963 sind Deutschland und Frankreich Freunde.

Charles de Gaulle und Konrad Adenauer Denn sie haben verstanden, dass es schlecht war sich zu bekriegen(sie hatten sich nämlich schon drei mal in einen Jahrhundert bekriegt). Der erste Deutsch Französische Tag wurde am 22. Januar 2003 gefeiert. Der Deutsch -Französische Tag muss in jeder öffentliche Schule gefeiert werden damit die Kinder das Nachbarland besser kennen lernen.

2)Die Wichtigkeit des Tages

Dieser Tag ist wichtig weil an diesem Tag Charles de Gaulle und Konrad Adenauer den Elysée-Vertrag unterschrieben haben. Das erstellte Frieden zwischen den zwei Ländern. Der Tag zeigt, dass Franzosen und Deutsche ,einmal Freunde ,immer Freunde sind.

3) Unser Projekt

An dem 19. Januar hat unsere Klasse ein Projekt gemacht, wir haben den Engländern ein bisschen deutsch bei einem Kuchen-Buffet beigebracht. Jeder von unserer Gruppe hat einen Kuchen gebacken und hat dann zwei Engländern sein Rezept auf französisch übersetzt. Dann haben wir Spiele gespielt, die wir selbst gemacht hatten. Zuletzt haben wir die Kuchen gegessen(sie waren lecker). Es war echt ein schöner Tag.

4)Andere Aktionen

¬- wir könnten einen kostenlosen und offenen Deutschkurs machen.
-  wir könnten Minecraft auf Deutsch spielen
-  wir könnten Austausche mit andere Deutschschulen machen
-  wir könnten deutsches Essen in der Kantine machen

5) Was haben wir für Aktionen zum D+F Tag gemacht ?

- Eine, ich bin, du bist,Macarena gemacht.Da haben wir die arabische Sektion eingeladen und haben ihnen Deutsch beigebracht. Das hatte Eindruck auf sie gemacht.

Franzosen und Deutsche einmal Freunde immer Freunde von Karl und Matteo

Der Deutsch-Französische Freundschaftstag hat das Ziel sich mehr kennen zu lernen. Deutschland und Frankreich akzeptieren sich einander. Die beiden Länder sind vereint um stärker zu sein, seit 1963. Der Tag ist wichtig, weil es der Anfang von einem Bündnis zwischen Charles De Gaulle (Frankreich) und Konrad Adenauer (Deutschland)war.Es ist nicht nur ein politisches Bündnis sondern auch eine wirtschaftliche Partnerschaft und eine Freundschaft. Unsere Aktionen Unsere Aktion ist, dass wir eine Probe von Kuchen gegessen haben. Wir haben die Rezepte ins Passiv umgeschrieben. Danach haben wir unsere Rezepte mit den Engländern übersetzt. Später haben zwei von unserer Gruppe den Deutsch-Französischen Tag erklärt. Am Ende haben wir die Kuchen gegessen und es war lecker !! Es könnte deutsches Essen in der Kantine geben, Deutsche Flaggen in den Garten bauen,Tee -shirts mit den deutschen Farben und den französischen Farben.

Franzosen und Deutsche einmal Freunde, immer Freunde von Yolande

1 Was ist den der Deutsch-Französiche Freundschaftstag ?

Vor 100 Jahren haben die Franzosen und die Deutschen gesehen, dass sie sich in einem Jahrhundert mehr als drei mal bekämpft hatten und deshalb beschlossen sie Deutsch-Französische Freundschaft zu schliessen um nicht mehr zu kämpfen. Daher feiern wir jedes Jahr den Deutsch-Französichen Freundschaftstag.

2. Wie hat euch der 19. Januar gefallen ?

Dieser Tag hat mir sehr gut gefallen. Am Morgen sind wir nach oben in die Kantine gegangen und haben alles vorbereitet damit die Engländer kommen können. Danach kamen die Englender, als erstes haben wir ihnen gesagt was der Deutsch-Französiche Freundschaftstag ist. Danach haben die Lehrer die Schüler aufgeteilt, wir haben ihnen unsere Rezepte erklärt, nachdem wir gespielt hatten haben wir typische deutsche Kuchen gegessen.Das war eins der besten Projekte.

3.Welche anderen Projekte könnten man noch machen ?

Man könnte in ein Museum gehen.

FRANZOSEN UND DEUTSCHEN EINMAL FREUNDE IMMER FREUNDE von Alexis

1Was ist der Deutsch-französische Tag ? Dieser Tag ist am 22. Januar .Es ist wichtig ,weil Franzosen und Deutschen einen Vertrag 1963 beschloßen haben .Im 20. Jahrhundert hatten sie schon zwei mal Krieg gemacht deshalb gibt es diesen Tag .Der Slogan dieses Jahres ist Franzosen und Deutschen einmal Freude immer Freude.

2 Warum ist dieser Tag so wichtig ? Das Tag ist sehr wichtig ,weil es die Freundschaft ist von diesen beiden Ländern. Seit 2004 feiern Franzosen und Deutsche am 22. Januar dieser Tag.

3Wie hat euch der 19. Januar 2015 gefallen ? Mir hat es gefallen, weil wir Kuchen gebacken haben .Wir haben die Engländer eingeladen, sie hatten zu trinken mitgebracht .Wir haben ihnen unsere Rezept erklärt und ein Zutatenmemory gespielt um ein bisschen Vokabeln zu lernen .Und natürlich auch die Kuchen gegessen .Es gab noch viel zu essen aber den Rest haben an die Kantine gegeben. Alle Stück Kuchen, die ich gegessen haben gut geschmeckt. Diese Idee war klasse. Ich hoffe, dass wir es nächstes Jahr wieder machen.

4.Welche anderen Aktionen könnte man noch machen ?
- Fußballspiele organisieren.
- Deutsche Nahrung nach Frankreich schicken.
- Mehr Austausche machen.

1. Was ist der deutsch-französische Tag ? von Max Der Deutsch-Französische Tag ist ein Tag, wo man das Nachbarland kennen lernt und das andere Land entdeckt. Es hat auch das Ziel Austausch- und Begegnungsgprogramme zu organisieren. Seit 52 Jahren gibt es den Deutsch-Französischen Tag. Die beiden Länder haben innerhalb von 100 Jahre 3 Kriege gemacht, deshalb haben der französiche Staatspräsident Charles de Gaulle und der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer am 22. Januar 1963 den Elysée-Vertrag unterzeichnet. Am 22. Januar 2003 haben der französische Präsident Jacques Chirac und der Bundeskanzler Gerhard Schröder den 22. Januar zum „Deutsch-Französischen Tag“ erklärt. Der erste „Deutsch-Französische Tag“ wurde am 22. Januar 2004 gefeiert.

2.Warum ist der Tag so wichtig Er ist sehr wichtig weil die beiden Länder sehr viele Kriege gemacht haben und es darf nicht wieder passieren. Die beiden Länder sind auch Nachbarn und können sich gegenseitig helfen und unterstützen wenn sie Freunde sind : z.B. Mit dem Tauschen von Material,Nahrung,Autos...

3.Wie hat euch der 19. Januar 2015 gefallen ? Gut. Die Idee mit dem Kuchen backen und Getränke mitbringen war gut, auch wenn das ein bisschen kurz war. Das Vorlesen der Engländer von unseren Rezepte(die in deutsch waren) war lustig und als wir die in Englisch übersetzen solten auch... Ich habe das Kuchen-essen aber am besten gefunden, das war lecker !!!

4.Was für Aktionen könnte wir man noch machen ? Man sollte vielleicht am 22. Januar einen kleinen Wettbewerb zwischen Deutschen und Franzosen organisieren
. Vielleicht unterscheiden was die Deutschen für Hobbys haben und was die Franzosen für Hobbys haben…