Das "kleine " Rezeptbuch " der 5e von Frau Nordmann-Gidoin zum D-F- Freundschaftstag + einige Bilder

Mittwoch 21. Januar 2015
par  J. Nordmann-Gidoin

Die Schüler haben ihre Lieblingskuchenrezepte aufgeschrieben und die englischen Schüler von Frau Boursier und Frau De Gaudenzi durften sie am Montag,den 19. Januar 2015 in der Kantine de CSi Europole probieren.

Vielen Dank an die Eltern und Schüler für die Vorbereitungen.

Es waren leckere 2 Stunden, die die 5e Schüler zusammen verbracht haben. Und dabei auch noch etwas über die Deutsch- französischen Freundschaft erfahren haben.

Hier nun die REZEPTE...

Mein Lieblings Kuchenrezept : Käsekuchen

Die Zutaten Für den Boden :
- 200 g Mehl
- 100 g Zucker
- 1 TL Backpulver
- 1 Pck. Vanillienzucker
- 1 Ei
- 75 g Butter oder Margarine

Für die Füllung :
- 1 kg Quark
- 1 Tasse Zucker
- 1 Tasse Öl
- 1 Pck. Vanillienzucker
- 2 Eier
- 1 TL Zitronensaft ½ Liter Milch 1 Pack. Puddingpulver (Vanilliengeschmack) Boden : Alle Zutaten werden zu einem festen Teig zusammengeknetet. Der Springformrand wird mit ¾ des Teigs ausgelegt und der Rand wird mit dem Restteig 2 cm hoch ausgelegt.

Füllung : Hier werden auch alle Zutaten mit dem Mixer vermischt und auf den Boden geeben. Danach wird der Kuchen in den vorgeheizten Backofen bei 200°C für 55-65 Min. geschoben. Wer möchte, kann den Kuchen mit Alufolie abdecken. Das verhindert, dass der Kuchen oben braun wird. Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, wird er erst abgekühlt und dann aus der Springform genommen.

Mein Lieblingskuchenrezept Frankfurter Kranz Zutaten:
- 4 Eier
- 4El kaltes Wasser
- 200 g Zucker
- 80 g Speisestärke (Mondamin)
- 120 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 250 g Butter
- 1 Pck. Puddingpulver mit Vanillegeschmack
- 1 Pck Krokant
- 1 Glas Gelee, säuerliches
- Kirschen, kandierte für die Dekoration Zubereitung Für den Biskuitboden: Die 4 Eiweiße werden mit den 4 Esslöffeln kaltes Wasser schaumig geschlagen-200 g Zucker werden dazu -gemischt. Anschliessend werden die 4 Eigelbe daruntergeschlagen.

Das Mondamin, das Backpulver und das Mehl werden zusammengesiebet und dann mit einemLöffel nach und nach untergehoben.Das Ganze wird nun in eine Frankfurter Kranz-Form gefüllt. Im vorgeheisten Herd von 200 Grad (Umluft 180 Grad)-wird er 25 Minuten gebacken und dann ausgekühlt. Die Butter wird rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt (Zimmertemperatur). Ein Vanille-Pudding wird gekocht und abgekühlt (Zimmertemperatur). Die Butter wird nun cremig gerührtund wird mit dem Pudding löffelweise untergerührt. Dann wird der gebackene Teig zweimal waagerecht durchgeschnitten-Auf dem 1. Boden von unten gesehen wird nun das Gelee verstrichen. Der nächste Boden wird darauf gelegt und eine Schicht Vanillebuttercreme wird auf den aufgelegtenBoden gegeben. Der Kuchen wird mit Krokant bestreut . Erst jetzt werden die kleinen Röschen oben drauf gesetzt.

KIRSCHKUCHEN

Zutaten 1 Joghurt (250g) 1 Kristallzucker (250g) 4 Eier 1 Packung Vanillezucker 250 g Mehl (glatt) 250 g Mehl (griffig) 1/2 Becher Öl (125g, neutraler Geschmack, z.B. Rapsöl) 1 Packung Backpulver 500 g Kirschen Zubereitung Für den Blechkuchen mit Kirschjoghurt, werden Kristallzucker und Eier sehr gut schaumig gerührt. Der Vanillezucker wird beigemischt und wird weiter schaumig gerührt. Das Öl wird langsam dazugegeben und untergerührt. Das Backpulver wird unter das Mehl gemischt und alles wird vorsichtig untergerührt. Die Masse wird auf ein gefettetes Backblech gestrichen und wird mit den Kirschen belegt.Der Kirschkuchen wird 25-30 Minuten bei 170 Grad mit Heißluft gebacken.

Mein Apfel-Walnusskuchen Zutaten: ▬200g Butter ▬225g Zucker ▬3 Eier ▬1 Pck. Vanillezucker ▬1 Prise Salz ▬1 TL Zimt ▬300 g Mehl ▬2 TL Backpulver ▬100 g gehackte Walnüsse ▬350 g gewürfelte Äpfel ▬200 g Puderzucker ▬4 EL Rum ▬Fett für die Form ▬Semmelbrösel für die Form

Zubereitung In dem Topf werden die Butter, der Vanillezucker und der Zucker schaumig gerührt. Zunächst wird jedes Ei ca. 1-2 Minuten untergerührt. Dann werden das Salz und der Zimt dazugegeben. Die nächste Etappe entsteht, das Mehl und das Backpulver werden zusammengemischt und sie werden dann in den Topf gelegt, dort werden sie gesiebt und unterdrückt. Zum Schluss werden dann die gehackten Walnüsse und die gewürfelten Äpfel untergehoben. Dann wird der Teig in die gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form gelegt. Zunächst wird der Teig bei 180° ca. eine Stunde gebacken und die Stäbchenprobe wird gemacht. Wenn diese Etappe fertig ist werden dann ca. 40 g Butter auf Kuchen geschmolzen. Wenn der Kuchen kalt ist werden dann 100▬200 g Puderzucker auf den Kuchen gestreut.

Röschen Zutaten :(Für Viele !) • 500 ml Milch • 25g Hefe • eine Prise Salz • ein Suppenlöffel Zucker • 500g Mehl • 2 Eier • 200g Butter • 200g Zucker • ein Löffel Zimt

Zubereitung : 1Glas Milch wird erwärmt und mit der Hefe geschmolzen. Es wird ein Löffel Zucker hinzugefügt und gut gemischt.Die restliche Milch wird in eine Schüssel gegossen und mit den Eiern und der vorherigen Mischung vermischt.In einer anderen Schüssel werden Butter und Zucker gemischt, nicht geschmolzen.Der Teig wird ausgerollt und die Butter-Zuckermischung wird auf dem Teig verteilt. Der Teig wird in eine Wurst gerollt und in 3-4 cm lange Stücke geschnitten.Dann wird ein Ende zusammengeknickt so das ein Röschen entsteht.Das Röschen wird mit Zimt bestreut und wird dann auf dem Backpapier platziert und bei 180° ca. 40 Minuten gebacken und sie sind fertig.

Mein Lieblingsrezept : Marmorkuchen Zutaten : 200g weiche Butter 160g Zucker 1 Pck. Vanillezucker (Bourbon) 1 Msp. Zitrone(n) – Schale, geriebene 2 EL Rum 6 Eigelb 6 Eiweiß 1Msp. Salz 120g Zucker 280g Mehl, Weizenmehl 405er ½Pck. Backpulver 100ml Milch, lauwarme 20g Kakaopulver, klassisches dunkles Puderzucker oder Kakao-Fettglasur

Zubereitung Die weiche Butter wird mit 160g Zucker, Vanillenzucker und Zitronenabrieb und den Rum cremig gerührt. Die Eier werden getrennt. Die Eidotter werden einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Masse gerührt. Die 6 Eiweiße werden mit der Msp. Salz halbfest geschlagen und mit dem restlichen 120g Zucker zu Schnee geschlagen. Die Mehl wird abgewogen und dann mit Backpulver vermischt. Die Milch wird leicht angewärmt. Abwechselnd (etwa in 3 – 4 Schritten) werden zuerst etwas Mehl auf die Butter-Zucker-Eidotter-Masse gesiebt (geht gut mit einem großen Haarsieb), dann wird etwas lauwarme Milch dazu gegossen und eine Portion Eischnee daraufgegeben. Alles wird mit einem Holzlöffel (mit einem Loch in der Mitte) untergehoben. (Kein Rührgerät wird einsetzt). Wenn alles untergehoben und sorgfältig vermischt ist, wird die Kuchenform gut mit Butter ausgestrichen und mit Mehl bestäubt. Die Hälfte des Teiches wird in die Form gefüllt. Der restliche Teig wird mit dem Kakaopulver dunkel gefärbt. Dazu wird das Pulver in die verbliebene Teigmasse gesiebt, um Klümpchen zu verhindern. (Keinen Instantpulver benutzen, aber klassisches dunkles Kakaopulver). Der dunklen Teig wird auf die helle Teigmasse in die Form gefüllt und mit einer spiralförmige Gabel untergezogen. Beide Teigsorten werden dazu durch Marmormuster gemischt. Der Teig wird im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160 Grad Umluft ca. 60 Minuten gebacken. (Der Teig wird hell gebacken, damit er nicht trocken wird). Der Kuchen wird in der Form leicht ausgekühlt und dann auf ein Kuchengitter gestürzt. Der Kuchen wird mit einer Fettglasur bestrichen, damit er ultimativen Glanz kriegt.

Klassiches Rezept für Rüblikuchen

Zutaten • 300g Karotten • 200g Zucker • 80g Mehl • 300g gemahlene Mandeln • 4 Eier • 1 Zitrone • 1 TL Backpulver • 1 Prise Salz

Zubereitung Den Ofen wird auf 180° Umluft vorgeheizt.

Die Karotten werden geschält und sie werden mit der Reibe feingeraspelt.Von der Zitronenschale wird der Saft abgeraspelt und ausgepresst. Das Eigelb wird vom Eiweiß getrennt. Anschließend wird das Eiweiß mit dem Schneebesen steif geschlagen. Mit dem Rührgerät wird das Eigelb mit dem Zucker und der abgeraspelten Zitronenschale cremig aufgeschlagen. Die restlichen Zutaten: Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz werden verrührt und abwechselnd mit den Karotten unter die Eier-Zitronnencreme gehoben. Ein Schuss Zitronensaft wird dazugegeben und der Eischnee untergemischt.

Am Ende wird der Teig in die eingefettete Form gegeben und ca. 45 Minuten gebacken.

TIPP : Das Mehl sieben damit der Teig luftiger wird.

WICHTIGER TIPP : Der Kuchen sollte vor dem Verzehr einen Tag ruhen, damit er schön saftig wird und seinen Geschmack intensivieren kann. Gekühlt hält sich dieser dann auch mehrere Tage lang.

Mein Lieblingskuchen:
Elsässer Apfelkuchen

Zutaten:
 Teig: Belag:
*200g Mehl *700g säuerliche Äpfel
*100g Butter *2 Esslöffel Zitronensaft
*1 Eigelb *100g Zucker
*30g Zucker *3 Eier
*1 Messerspitze Salz *1 Vanilleschote
*2 Esslöffel kaltes Wasser *1/8 Liter Sahne

Zubereitung:
 Das gesiebte Mehl wird mit der Butter, dem Eigelb, dem Zucker, dem Salz und dem Wasser verknetet. Der Teig wird in Alufolie gewickelt . Er muss 2 Stunden im Kühlschrank ruhen. Die Äpfel werden geschält, geviertelt und die Kerngehäuse werden entfernt. Die Apfelviertel weren gleichmäßig längs eingeschnitten und mit dem Zitronensaft bestrichen. Der Backofen wird auf 200°C vorgeheizt. Der Teig wird 4 mm dick ausgerollt und eine Obstkuchenform mit glattem Rand wird damit ausgelegt. Der Boden wird mehrmals mit einer Gabel eingestochen und mit den Apfelvierteln belegt. Zwischen den Äpfeln darf ruhig etwas Platz sein. Der Kuchen wird auf der zweiten Schiene von unten 35 Minuten gebacken.

Mein Liebligsgebäck: Buttergebäck

Arbeitszeit:40 min Ruhezeit:1Std Schwierigkeitsgrad:einfach

Zutaten für 4 Proportionen:
- 250g Buttergebäck
- 125g Margagine
- 4 Eier, davon das Eigelb
- 1 Ei
- 2Pkt Vanillezucker
- 500g Mehl
- 200g Zucker

Zubereitung:

Butter,Zucker und Eigelb werden schaumig gerührt. Restliche Zutaten werden dazu gegeben,gut durchgeknetet und kaltgestellt.Die Plätzchen werden mit verschiedenen Förmchen ausgestochen und mit Eigelb bestrichen.Die Plätzchen werden etwa 10 Minuten bei 200 Grad gebacken.

Mein Orangenkuchen

Zutaten : (für 4 Personen) Zeitaufwand: 30 min.

• 150g süße Mandeln • 150g Weizenmehl • 3 Eier • 1 ½ Orangen

Zubereitung:

Das Eigelb wird zuerst mit Zucker und Mehl verarbeitet. Dann werden die Mandeln mit einem Esslöffel Zucker und der Saft und die Schale einer Orange feingeschliefen. Schließlich wird das Eiweiß in die Mischung vermischt. Am Ende wird die Mischung auf ein mit Butter eingefettetes Papier gegossen und im Ofen bei sehr mäßiger Hitze gebacken. ☻

Mein Schokoladenkuchen Rezept Zutaten für 12 Personen *200g Schokolade *200g Butter *4 Eier *350g Zucker *150g Mehl *( + anti-adhäsive Kuchenform)

Zubereitung Die Schokolade und die Butter werden zusammengeschmolzen. Das Mehl, der Zucker und die Eier werden in einer Schale vermischt. Die Mischung Schoko-Butter wird hinzugefügt und es wird nochmal gerührt. Alles wird in eine Kuchenform geschüttet, die mit Butter bestrichen wird. Es wird zehn Minuten lang in den 210 °G vorgeheizten Ofen geschoben und gebacken. Muffins Für 6-8 Personen
- 200g schwarze Schokolade
- 120g Butter
- 5 Eier
- 100g Zucker
- 80g Stärkemehl Zubereitung Das Eigelb wird von dem Eiweiß getrennt und werden eins nach dem anderen zu der geschmolzenen Schokolade und Butter hinzugefügt. Dann werden der Zucker und das Stärkemehl in den Teig dazugegeben. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz geschlagen.Die Hälfte von dem Eiweiß wird hinzugegeben und dann wird die andere Hälfte langsam dem Teig zugeführt. Dann wird das Muffinblech mit Butter und Mehl beschmiert. Der Teig wird in das Muffinblech gegossen. Dann wird der Teig im Backofen 180ca. neun Minuten gebacken. Mmh... Lecker !

Eins meiner Lieblingsrezpte : Streuselkuchen

Zutaten:

Für den Teig: 200g Butter 4 Ei(er) 250g Zucker

250g Mehl 1 Pck. Vanillezucker 1 TL Backpulver

Für die Streusel: 250g Butter 200g Zucker 400g Mehl 200ml Schlagsahne Puderzucker

Zubereitung:

Der Teig: Die Butter, die Eier, der Zucker, das Mehl, der Vanillezucker und das Backpulver werden zu einem Teig verrührt.

Die Streusel: Die Butter, der Zucker und das Mehl werden vermischt und in Streusel geformt und auf den Teig gelegt.

Der Kuchen wird bei Mittelhitze ca. 30 Minuten gebacken. Der heiße Kuchen wird sofort mit Schlagsahne begoßen. Sobald der Kuchen kalt ist wird er mit Puderzucker bestäubt.

Das Rezept vom Deutschen Mohnkuchen Zutaten : Für die Füllung 1/4 Liter Milch 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille 140g Zucker 200g gemahlener Mohn 2 Eier

Für den Teig 300g Butter 175g Zucker 1 Päckchen Vanillinzucker 1 Prise Salz 3 Eier 1 Päckchen Puddingpulver, Vanille 8 EL Milch 400g Mehl 1 Päckchen Backpulver Außerdem Etwas Puderzucker Die Zubereitung Für die Füllung wird die Milch mit Vanillepuddingpulver und Zucker glatt gerührt. Der gemahlene Mohn wird zugefügt. Der Teig wird untergerührt und zum Erkalten beiseite gestellt. Danach werden die Eier untergerührt. Die Butter wird mit Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig gerührt. Die Eier werden nach und nach untergerührt. Das Puddingpulver wird mit der Milch glatt gerührt und wird zum Teig dazugegeben. Danach werden Mehl und Backpulver kurz untergerührt. Die Hälfte des Teiges wird in eine gut gefettete und bemehlte Gugelhupfform gefüllt. Jetzt erst wird die Mohnfüllung und dann der restliche Teig dazugegeben. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze wird auf der zweiten Schiene von unten der Kuchen ca. 60 Minuten gebacken. Nach kurzer Abkühlzeit (ca. 5 Minuten) wird der Kuchen gestürzt. Er muss ganz auskühlen und wird vor dem Servieren mit Puderzucker bestäubt .

Mein Lieblingskuchen : Die Sachertorte Zutaten für diesen Kuchen :

- 140g zimmerwarme Butter
- 110g Puderzucker • das Mark einer halben Vanilleschote • 6 Eier • 130g Schokolade • 110g feiner Zucker • 140g glattes Mehl • 200g Aprikosenkonfitüre • steif geschlagene Sahne • 200g Zucker • 125ml Wasser • 150g Schokolade • Butter für die Form • Mehl für die Form

Zubereitung : Die weiche Butter wird mit dem Staubzucker und dem Vanillenmark cremig gerührt . Das Eigelb wird hintereinander eingerührt und alles wird zu einer dickschaumigen Masse geschlagen . Die Schokolade wird im Wasserbad geschmolzen und untergerührt . Das Eiweiß wird steifgeschlagen, dabei wird der Kristallzucker eingerieselt und sie werden so weiter geschlagen, bis der Schnee schnittfest und glänzend wird. DerSchnee wird auf die Eigelbmasse gehäuft und dabei wird das Mehl darübergesiebt. Das Ganze wird mit einem Kochlöffel vermischt. Der Boden der Springform wird mit Backpapier ausgelegt. Der Tortenringrand wird mit Butter ausgestrichen und mit Mehl wird er ausgestreut . Die Masse wird eingefüllt, glatt ausgestrichen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C 55 bis 60 Minuten gebacken . Dabei wird die Backofentür, die ersten 10 bis 15 Minuten einen Spalt offengelassen und dann zugeschlossen. Die Torte wird mit der Form auf dem Ofengitter etwa 20 Minuten abgekühlt . Dann wird das Papier abgezogen, die Torte wird umgedreht und in der Form ausgekältet .Der Kuchen wird aus der Form gelöst und wird mit einem scharfen Messer waagerecht durchgeschnitten.

Die Aprikosenkonfitüre wird leicht aufgewärmt und glatt gerührt. Die beiden Tortenböden werden damit eingeschmiert und dann wieder zusammengesetzt. Rundherum werden die beiden Tortenböden ebenfalls mit Konfitüre bestrichen. Für die Glasur werden der Zucker und das Wasser 5 bis 6 Minuten sprudelnd aufgekocht, dann leicht abgekühlt. Die Schokolade wird darin eingeschmolzen und unter Rühren wird sie nach und nach mit der Zuckerlösung vermischt, bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Die lippenwarme Glasur wird mit einem einzigen raschen Guss über die Torte gegossen und mit so wenigen Strichen wie möglich mit einer Palette rundum glatt verstrichen. Die Torte wird eine Stunde zur Seite gestellt, damit die Glasur wirklich fest wird. Und dann wird die Torte gegessen .

Tannenbaum-cupcakes Zutaten Der Teig:
- 260g Weiche Butter
- 475g Zucker
- 1,5 TL Vanilleextrakt
- 5 Eier
- 412g Mehl
- 8g Backpulver
- 1,5 TL Natron
- 110g Kakao
- 396 ml Buttermilch
- 80g Schokoladendrops Die Glasur:
- 546g gesiebten Puderzucker
- 274g weiche Butter
- 2 TL Vanilleextrakt
- 2 P. Frischkäse Philadelphia
- 2 P. Dr. Oetker Gelatine fix
- grüne Lebensmittelfarbe Die Dekoration:
- gelbes Fondant
- buntes Konfetti Zubereitung Der Backhofen wird auf 160°/180° vorgeheizt.

Für den Teig : Butter und Milch werden erwärmt und beiseite gestellt. Die Eier werden mit der Küchenmaschine verrührt. Zucker und Vanilleextrakt werden dann hinzugegeben. Wenn es eine cremige Masse wird, werden Butter und Buttermilch hinzugegeben und verrührt. Das Mehl wird mit dem Backpulver, dem Natron, dem Kakaopulver und den Schokodrops vermischt. Diese Mischung wird nach und nach zu dem Teig gegeben und zu einem glatten Teig verrührt. Eine 19er Muffinform wird mit Papierförmchen ausgekleidet, der Teig wird gleichmäßig hineingegeben. Die Form wird auf einen Rost oder ein Backblech gestellt, auf die mittlere Schiene in den Backofen geschoben und 20-25 Minuten gebacken. Wenn die Backzeit fertig ist werden die Cupcakes etwas in der Form abgekühlt und dann aus der Form gelöst.

Für die Glasur : Die Butter wird cremig gerührt und das Vanilleextrakt wird hinzugefügt. Diese Mischung wird auf niedriger Stufe weitergerührt. Der Puderzucker wird hinzugefügt und weitergerührt. Der Frischkäse wird hinzugegeben und das ganze wird zu einer cremigen Masse verrührt. Nicht zu lange rühren, sonst rinnt der Frischkäse. Die Lebensmittelfarbe und das Gelatine Fix werden hinzugegeben und verrührt. Die Glasur wird in den Kühlschrank gestellt.

Für die Dekoration : Das gelbe Fondant wird ausgerollt und 19 Sterne werden ausgestochen. Es wird am besten früher gemacht, damit sich der Fondant ausruhen kann. Die Glasur wird nun in einem Spritzbeutel mit geschlossener Sterntülle gefüllt und ein Türmchen wird auf die Cupcakes von innen nach außen gespritzt. Ein Stern wird in die Spitze gesteckt und das Konfetti wird auf den Cupcakes verteilt.


 
 



Navigation

Articles de la rubrique