Jenseits des großen Meeres Band1 Die Flucht von AVI

Montag 10. Juni 2013
par  LauraJ
popularité : 4%

Buchbesprechung Jenseits des großen Meeres Band1: Die Flucht

1) Der Autor

Avi ist das Pseudonym von Edward Irving Wortis. Er ist am 23. Dezember 1937 in New York City geboren. Er hat einen Bruder und eine Zwillingsschwester. 1955 entschloss Edward Schriftsteller zu werden. In 1960 erschien sein erstes Buch doch erst ab 1987 zählt er als einer der größten Kinder- und Jugend Autoren. Erdward gewann drei mal die Newbery-Auszeichnung. Die Idee für das Buch bekam er, weil seine Vorfahren über Liverpool nach Amerika ausgewandert waren.

2) Hauptpersonen

Maura O’Connel: Maura ist 15 Jahre alt und sehr arm. Sie ist groß und schmächtig und man sieht ihre Wagenknochen. Unter ihrem dichtem braunem Haar verstecken sich ihre glänzenden blauen Augen. Ihr Vater ist mit dem restlichen Geld nach Amerika ausgewandert, um dort eine Arbeit zu finden und reich zu werden. Ihre Mutter ist schwer krank. Sie hat auch zwei Brüder, Patrick und Timothy. Timothy war sehr klein und an Fieber gestorben. Ihre Familie flieht vor dem Landlord Sir James Kirkle.Sie flieht mit Patrick nach Amerika.

Patrick O’Connel: Patrick ist 12 Jahre alt und auch sehr arm. Er ist klein und drahtig. Unter seinem kohlschwarzem Haar verstecken sich in seinem mageren Gesicht, seine großen glänzenden Augen. Er ist sehr ausgehungert und besitzt nicht mehr als seine Kleidung, die er am Leib trägt. Patrick hat nicht die Möglichkeit sich Schuhe zu besorgen. Er flieht nach Amerika.

3) Der Inhalt und das Ende

In dem Buch "Jenseits des großen Meeres Band1 Die Flucht", geht es um drei Kinder die über Liverpool nach Amerika fliehen. Pater Mahoney, ein Priester, überreicht der Familie O’connel einen Brief. Dieser Brief stammt vom Vater, der in Amerika reich geworden ist, er sagt, dass er auf einer Bank Geld geschickt hat damit sie nach Amerika nachkommen. Am Hafen angekommen entscheidet die Mutter dort zu bleiben, weil sie dort sterben möchte wo sie geboren sind und auch gelebt hat. In der gleichen Zeit erfährt man das Laurence vom Bruder nach Liverpool flieht. Mrs. Clemspools führt Laurence bis nach Liverpool und achtet darauf das Laurence wirklich nach Amerika kommt. Die Schifffahrt nach Amerika ist sehr unangenehm, doch Maura und Patrick überleben es. In Liverpool angekommen werden sie in ein schlechtes Hotel geführt. Patrick streitet sich mit Maura und rennt weg. In der Stadt trifft er Laurence und verspricht ihn die Schiffsfahrkarte seiner Mutter. Doch in der gleichen Zeit verspricht Maura einem guten Freund die Karte. Wenn es Zeit ist abzufahren muss sich Laurence als blinder Passagier auf das Schiff begeben.

Wie es weiter geht erfährt man im Band2 Der blinde Passagier.

4) Meine Buchkritik

Mir hat dieses Buch gefallen, man hat mit den Personen mitfühlt, da die Orte, Personen denen sie begegnen oder Aktion gut beschrieben sind. Was ich nicht so gut fand war, dass man am Schluss wissen will was passiert, aber dazu den 2. Band lesen muss. Mit der Zeit wird es auch ein wenig langweilig weil sie viel erzählen was ich nicht wissen wollte oder verstanden habe.