Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder von Jenny Nimmo

Montag 10. Juni 2013
par  Eline
popularité : 10%

Inhaltsangabe:

In dieser Geschichte erzählt man über Charlie Bone, einem zehnjärigen Jungen, der in einer magischer Familie aufwächst. Er dachte er wäre ein ganz normaler Junge bis er eines Tages ein Foto hören kann. Dieses Foto ist nicht irgendein Foto, es ist der Anfang einer langen Geschichte. Auf dem Foto sind ein Mann und ein Baby abgebildet. Dieses Bild gehört ihm nicht also will er es der richtigen Person zurückbringen welche Miss Ingledew, die Buchhändlerin ist. Sie erklärt ihm von dem Mann, Dr Tolly der ihr Swagger ist und dem kleinen Baby, ihrer Nichte, Emma Tolly. Mit finsterem Gesicht erzählt sie ihm, wie die Emma verschwunden war und wie sie immer noch nach ihr suchte, schon 10 Jahre lang. Um Charlie zu danken gab sie ihm einen seltsamen Kasten, den Dr Tolly gebaut hat. Am nächsten Tag wird Charlie von einem Mann besucht. Er erklärte ihm dass er dieses verschwundene Baby wieder finden soll und dass es vermutlich im Bloor, die Schule für Kinder die Gaben haben versteckt ist. Der Kasten ist gut versteckt und jetzt muss Charlie nur noch Emma Tolly finden. Eines Tages kriegten sie mit Charlies Freunden den Kasten auf und wussten das Emma vermutlich von Manfred, dem Direktor der Schule, hypnotisiert wurde und gekidnappt weil sie fliegen konnte. Wie werden Charlie und seine Freunden Emma aufwecken? Und werden Manfred Blopr und sein Vater sie nicht aufhalten? Wenn ihr das wissen wollt dann müsst ihr mein Buch lesen.

Buchkritik:

Ich habe dieses Buch gemocht weil es spannend war und weil man sich die Geschichte gut vorstellen konnte. Es war das erste Mal, dass ich auf deutsch ein dickes Buch gelesen habe aber ich habe alles verstanden. Um ehrlich zu sein habe ich lange gebraucht um dieses Buch fertig zu lesen. Es war ein bisschen wie Harry Potter und da ich ich Harry Potter liebe war es sehr gut. Ich fand, dass Charlie eigentlich sehr nett und interessant war. Vielleicht habt ihr nicht alles in der Inhaltsangabe verstanden weil es sehr schwer zu erklären ist. Aber wenn man es liest, dann versteht mann alles auch wenn es ganz viele Personen gibt. Ich empfehle dieses Buch für 12 bis 15 jährige Schüler.