Das Geheimnis der zerbrochenen Uhr von Leon Garfild

Mittwoch 6. April 2011
par  Markus
popularité : 5%

Inhaltsangabe: William Jones lebt mit seinem Vater in einem Dorf neben London. Eines abends will William seinem Vater "gute Nacht" sagen.Sein Vater gibt ihm eine Uhr. In dieser Nacht stirbt der Vater.William flieht von seiner Familie und geht zu Mr.K’Nee und sagt ihm, dass sein Vater tot ist. Er sagt ihm ,dass sein Vater auch zehntausend Pfund gestohlen hat. Aber er muss John Diamond finden (den Mann dem sein Vater zehntausend Pfund gestohlen hat),um mehr Informationen zu haben.William findet ein Papier in der zerbrochenen Uhr wo es geschrieben steht wo der Schatz ist, aber der Mann, der das geschrieben hat ist mit den Namen INCONITO unterschrieben. Der Vater hatte die Uhr aufgezogen, damit sie sie zerbricht wenn er tot ist.William findet viele Diebe und Gassenjungen, die ihn töten wollen, weil er durch ein schlechtes Stadtviertel geführt wird um John Diamond und die zehntausend Pfund zu finden. Er schläft bei einem Zwerg und bezahlt ihn dadurch, dass er sein Abenteuer erzählt.Durch den Rätsel findet er wieder den Schatz und kriegt ein Stück davon, weil er die Schuld seines Vater repariert hat.

Buchkritik: Diese Geschichte war interessant aber manchmal auch langweilig weil es irgendwas in mehreren Seiten erzählt. Manche Abschnitte waren unverständlich z.B. den Brief, den man nicht gut versteht. Eigendlich habe ich erst den Sinn der Geschichte am Ende verstanden.Dieses Buch war ein bisschen wie der goldene Kompass, weil es von einem komischem Objekt erzählt und die Hauptperson ein bestimmtes Ziel sucht, nur der goldene Kompas ist viel fantastischer und das Buch nicht.