Die Augen von Ana Marta von Alice Vieira

Mittwoch 6. April 2011
par  Maimouna
popularité : 4%

Inhaltsangabe:

Marta ist ein Mädchen, das eine Mutter hat, die nicht " Mama " genannt werden will und nur mit ihrem Vornamen "Flavia" angesprochen werden will, sie sagt , sie sei zu alt um Mutter zu sein. Marta hat einen Vater, der fast nicht spricht und die Haushälterrin Leonor zieht sie groß. Außerdem bekommt ihre Mutter bei dem leisestem Geräusch eine Krise ( Kopfschmerzen ), Flavia geht nicht aus dem Haus und strickt den ganzen Tag nur weiße Decken, damit Marta nicht kalt wird. Flavia kümmert sich nur um ihr Kind wenn es Fieber bekommt. Jeden Freitag kommen die Spanierinnen zum Tee. Dann macht Leonor immer Schinkenhäppchen. Manchmal ruft Flavia Marta. Dann muss Marta sich immer grüne Kleider anziehen und Schleifen ins Haar binden. Zum Glück erzählt Leonor Marta dann immer Geschichten von Prinzessinen, die in Schlössern mit Dächern aus Bernstein wohnen. Doch einmal da hat Leonor etwas zu viel erzählt! Was von einem großen Verhängnis.

Kurz danach wird Leonor von Martas Vater gefeuert.

Am nächsten Tag vor dem Schultor erzählt Leonor Marta die ganze Geschichte: ,,Flavia und dein Vater kamen gerade aus dem Urlaub. Sie fuhren mit dem Auto. Auf einmal kam ein Wagen aus der entgegen gesetzten Richtung auf sie zu. Bevor dein Vater ihn entdeckt hatte war es schon zu spät. Sie waren schon ineinnander geraßt. Dein vater und deine Mutter sind zwar nicht gestorben aber auf der Rückbank da saß: Ana Marta deine Schwester, die du leider nie kennengelernt hast! Das große Verhängnis ist der Tod von Ana Marta. "

Marta und Leonor gingen zu Marta nach Hause. Leonor wurde wieder eingestellt.

Doch jetzt ging Marta zu Flavia. Sie ging ins Zimmer, ohne das Flavia eine Krise bekam. Marta sagte, ich bin nicht Ana Marta ich bin Marta! Flavia bekam immer noch keine Krise. Doch jetzt tauchte Martas Vater in der Tür auf und sagt ihr ,dass sie ins Bett gehen solle. Beim rausgehen scheint es Marta als ob zwei Flügel aus Bernstein unter Flavias Kleid hervorkommen.

Marta wusste schon immer das irgendwelche Augen sie im Haus beobachteten sie wusste nur nicht von wem sie waren jetzt weiss sie es!

Buchkritik:

Am Anfang war das Buch etwas langweilig. Aber danach wurde es immer spannender und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht! An manchen Stellen hat die Autorin die Geschichte aber ein bisschen komisch erzählt und ich habe es nicht so gut verstanden. Ich fand das Buch aber trotzdem gut ,denn es war spannend, ein bisschen traurig war es weil ein Mensch gestorben ist und ich fand es auch etwas gruselig als der Autounfall erzählt wurde. Ich find das Buch gut!