Der gestohlene Sommer von Hanna Jansen

lundi 14 septembre 2009
par  Sarah
popularité : 3%

1.Inhaltsangabe : Dieses Buch handelt von einer kleinen Familie ohne Vater, die ihre Ferien in einem Ferienhaus neben einem großen See verbringt. Andis dachte, dass es schöne ruhige Ferien sein würden aber leider täuschte er sich. Die Sache fängt katastrophal an. Die Mutter schläft bis mittags, deswegen entscheidet Andis nicht auf seine Mutter zu warten und mit seiner kleinen Schwessster an den See zu gehen. Dort findet er eine Frau, die im Bootshaus schläft.Als sie aufwacht und Andis sieht, ist sie verärgert jemanden in ihrem neuen Haus zu finden und sieht ihn als einen Feind an. Doch einige Tage später werden sie Freunde und schliessen einen Pakt, damit jeder von ihnen glücklich ist : Wenn er Lilo,seiner neuen Freundin, Theresa seine Schwesster für einige Stunden da ässt, gibt er Lilo ein bisschen Nahrung und sogar manchmal ein bisschen Geld. Es klappt und so machen sie es jeden Tag,bis Andis eines Tages zu lange in der Stadt bleibt und die Polizei zum Bootshaus kommt um Lilo ab-zuholen. Die beiden Mädchen verstecken sich aber in einer Höhle und fliehen. Andis findet niemanden in dem Bootshaus und ist verzweifelt. Er muss jetzt nähmlich alles seiner Mutter erzählen. Am Abend kommt Lilo aber mit Teresa im Arm und gibt das kleine Mädchen ihrer Mutter zurück. Alle sind glücklich und es gibt ein Happy End.

2. Buchkritik : Dieses Buch hat mir einerseits gefallen,aber andererseits nicht so. Es hat mir gut gefallen, weil es an einigen Stellen sehr spannend ist so wie zum Beispiel wenn Andis, Lilo und Teresa nicht findet. Es gibt auch viele Details, deswegen ist es einfach sich in die Geschichte zu versetzen. Der Autor beschreibt auch gut die Personen und die Charakter. Was mir aber nicht sehr gut gefallen hat ist, dass es in manchen Kapitel lanweilig ist so wie zum Beispiel als Andis die Stadt beschreibt. Insgesamt hat mir dieses Buch gut gefallen und ich würde es deswegen allen empfehlen