2 VÄTER SIND BESSER ALS KEINER (von Nortrud Boge-Erli)

Mittwoch 24. Juni 2009
par  Sophie
popularité : 11%

HAUBTPERSONEN:

ISABEL :Die Haubtperson. Sie ist Isi, Isa wird Bella genannt. Sie hat glatte Haare, die sie von ihrem Vati geerbt hat.

MUTTI :Veronika Hausinger.Sie ist Isabels Mutter und ist mit Vati verheiratet. Sie hat lockige Haare. sie kann sich sehr gut anziehen.

VATI :Isabels Vater.Er heiBt Günter und hat glatte Haare

RUDIGER :Rüdiger Jung. Muttis alter Freund. Er hat einen Bart um das Kinn, dunkles Krausehaar. Er trägt oft Jeans.

MATZE :Rüdigers Sohn. Er hat groBe blaue Augen wie Rüdiger.Isabel ist in ihn verliebt.

INHALT

Mutti hat ihren ersten Freund zufällig wiedergefunden ; Rüdiger. Isabel und Mutti besuchen Rüdiger und nach kurzer Zeit findet Isabel dass Rüdiger einen prima Vater wäre. Ihre Vater muss immer arbeiten, ist nicht oft da, und wenn er da ist, hat er keinen Zeit für sie. Und außerdem hat sie bei Rüdiger Annika und Matze kennengelernt. Annika ist jetzt ihre beste Freundin und wenn sie Matze sieht, kribbelt es in ihrem Bauch. In den Ferien fahren Veronika und Isabel wieder zu Rüdiger. Da reiten sie und haben sie sehr viel SpaB. Als sie wiederkommen ist Vati verärgert. Er will nicht mehr, dass sie wieder dahingehen. Er hat Angst. Angst, dass Mutti wieder in Rudiger verliebt sein wird und ihn alleine lässt, er hat keine andere Familie... Isabel besucht trotzdem noch Rudiger mit ihrer Mutter . Es gibt noch mal Ärger mit Vati. Eines Tages muss Mutti weggehen. Für Isabel ist es immer langweilig, weil Vati immer arbeitet. Aber dieses Mahl gehen sie spazieren, Vati zeigt ihr ein Tierprogramm und es wird ein schöner Tag. Als Vati wieder weg geht, kommen Rüdiger und Matze nach Hause. Jetzt müssen Mutti und Rüdiger sich echt verabschieden. In den Ferien gehen Isabel, Günter und Veronika zum Strand. Aber nach ein paar Tagen muss Gunter wieder zur Arbeit gehen, weil es einen Problem gibt. Rüdiger und Matze finden Isabel und ihre Mutter wieder. Sie haben schöne Ferien zusammen aber Vati kommt früher als gedacht. Mutti muss sich entschieden. Sie liebt beide und Isabel auch. Wie schön wäre es wenn mann zwei Väter haben könnte ...

Buchkritik:

Dieses Buch hat mir gut gefallen, weil es keinen echten Ausweg gibt. Ich mag alle Personen und vertehe sehr gut ihre Situation. Da spricht man viel von Pferden, die Geschichte hat aber nichts damit zu tun. Es war auch schade, dass es keine Bilder gab. Der Einband hat mir nicht sehr gefallen, weil das Bild nicht sehr realistisch aussieht. Dieses Buch ist nicht zu lange, nicht zu kurz und nicht langweilig ; das können alle lesen.=)