Herr der Diebe von Cornelia Funke

Dienstag 3. März 2009
par  Vera
popularité : 5%

Mein Buch heißt Herr der Diebe von Cornelia Funke. Die Hauptperson heißt Scipio Massimo (der Herr der Diebe). Es ist ein Buch das eher spanand ist aber auch lustig. Ich empfele es ab 10 Jahren.

INHALTSANGABE: Prosper und sein kleiner Bruder Bo haben keine Eltern mehr. Bo muss zu seiner Tante und Prosper muss ins Kinderheim. Das gefällt ihnen nicht, deshalb reißt Prosper aus dem Kinderheim aus und hollt seinen kleinen Bruder nachts bei seiner Tante ab. Sie schaffen es in ein Flugzeug ohne zu bezahlen reinzukommen und fliegen nach Venedig. Ihre Tante weiß, das die Mutter von Bo und Prosper ihnen immer von Venedig erzahlt hat und dass sie deshalb dort hingegagnen sind. Sie sucht mit ihrem Mann einen Detektiv auf. Der sucht die Kinder und findet heraus, dass sie mit Mosca, Wespe und Riccio, einer elternlosen Bande in einem alten Kino wohnen. Scipio, der Herr der Diebe kommt auch manmal in das Kino, aber er wohnt bei seinem sehr reichen und bekannten Vater. Scipio klaut immer Sachen und verkauft sie dann an Ernesto Barbarossa, der einen kleinen Laden mit wervollen Sachen hat. Barbarossa erzählt ihm von einem seiner Freunde, der etwas braucht was Scipio klauen soll. Er nimmt das Angebot an, weil er dafür sehr viel Geld kriegen würde. Aber es kommt raus, dass Scipio in Wirklichkeit noch NIE etwas geklaut hat. Da sind alle sehr sauer auf ihn. Deshalb enscheiden sie, es selber zu klauen, aber leider suchen sie die gleiche Nacht wie Scipio aus und begegnen sich dann in dem Haus. Scipio findet den Flügel, aber in dem Moment wacht Ida Spavento auf, die Besitzerinn von dem Haus. Ida erzählt ihnen die Geschichte von dem Holzflügel , den sie klauen wollten. Es ist der Holzflügel eines Löwens, der auf einem Karussel ist. Wenn man sich auf das Karussel setzt wird man älter oder jünger. Ida akzeptiert, dass sie den Flügel mitnehmen. Sie treffen sich mit dem Conte und geben ihm den Flügel und kriegen das Geld. Später merken sie, dass sie lauter Falschgeld bekommen haben. Und dann wird Bo auch noch von seiner Tante weggenommen! Sie gehen zu der Insel wo der Conte wohnt. Die Schwester von ihm sieht sie und sperrt sie erstmal in den Pferdestall. Am Morgen enschuldigt sich der Conte für das Falschgeld und sie dürfen sogar auf dem Karusell fahren. Scipio wird viel älter aber auf einmal steht Barbarossa da und will auf dem Karusell fahren. Er wird aber ein Kind von 4-5 Jahren. Sie fahren wieder nach Venedig und Bo ist wieder da ,weil er sich nicht gut benommen hat. Die Tante von Bo will lieber Barbarossa haben. Und den kriegt sie.

BUCHKRITIK: Mir hat dieses Buch sehr gut gafallen weil es spannend war und vorallem auch lustig. Ich empfehle dieses Buch weiter. Es war keine Stelle langweilig. Ich find es aber unrealistisch, dass wenn man sich auf das Karusell setzt, älter oder jünger wird. Cornelia Funkes Bücher sind überhaupt sehr gut. Es hat mir wirklich sehr gefallen!