Liebe, Mails und Jadeperlen (Sissi Flegel)

Sonnabend 14. Juni 2014
par  manon
popularité : 2%

1. Inhaltsangabe

Es ist Nikolaustag und Mimi bekommt als Geschenk eine schöne Reise nach Hongkong. Ihre Schwester Nicki lebt schon seit ein paar Monaten in dieser Stadt bei einer Au-Pair-Familie und arbeitet dort als Babysitter. Sie fährt also dorthin. In dieser Familie gibt es das Baby Jo und die Eltern: Sara und Bob. Aber Nicki geht es nicht sehr gut : sie erzählt Mimi, dass sie bedroht wird. Ein Erpresser will hundert Hongkong-Dollar, sonst würde er Sara und Bob alles erzählen; sie hat Jo einen Abend allein gelassen, um ihren Freund Nick zu sehen. Nicki weiß nicht mehr, was sie machen soll. Danach lernt Mimi Rory kennen. Er zeigt ihr die ganze Stadt und sie werden gute Freunde. Sie sieht, dass esSara nicht sehr gut geht: sie ist blass und unfreundlich. Weil Nicki sehr besorgt ist, entschließt sich Mimi, Nick und Rory alles zu erzählen. Sie sagen, dass andere Erpressungsfälle schon mehrmals hier verkommen sind. Sie glauben, dass Sara auch erpresst wird. Sie überlegen, wer der Erpresser sein kann : vielleicht der erste Portier, aber er ist so freundlich! Es gibt den zweiten Portier: er ist zurückhaltend. Mit Saras Hilfe überlegen sie sich einen Plan, um den Erpresser zu erwischen. Sara weiß jetzt alles und sie bekennt, dass sie erpresst wird. Der Tag, wo Sara bezahlen muss, beobachten die anderen den zweiten Portier. Sara geht zu dem Platz, wo sie das Geld lassen soll; sie legt einen leeren Umschlag hin. Als der zweite Portier weggeht, um das Geld zu nehmen, lässt er seinen Computer in der Halle der Wohnung; Mimi und Nicki nehmen ihn schnell, um einen Beweis zu haben. Dann erklären sie Bob alles ( er wusste noch nichts). Sara wird erpresst, weil jemand auf einem Markt eine Jadekette in ihre Tasche gelegt hatte, die sie nicht bezahlt hatte: der Erpresser wollte Bob alles erzählen. Die Angelegenheit wurde geklärt und Mimi erlebte mit Rory ihren letzten Tag. Sie sind jetzt verliebt... Bevor sie wegfährt, schenkt ihr Rory ein Armband aus Jadeperlen. Dann fährt sie nach Deutschland zurück. Sie wird dieses Nikolausgeschenk niemals vergessen !!!

2. Buchkritik

Dieses Buch hat mir gut gefallen! Eine Freundin hat mir zu diesem Buch geraten, und ich habe zugestimmt: es ist sehr spannend! Es ist dick, aber nicht sehr schwierig zu lesen und zu verstehen, auch wenn uns ein bisschen Vokabeln fehlen. Ich finde aber, dass es manchmal unwahrscheinliche Szene gibt, zum Beispiel wenn der zweite Portier seinen Computer in der Halle vergisst: alle können ihn stehlen! Aber dieses Buch war schon spannend und interessant !

3. Autor

Sissi Flegel ist am 18. August 1944 in Schwäbisch Hall geboren. Sie ist eine Kinder- und Jugendbuchautorin. Sie reist viel, um die Büchern zu schreiben. 1988 erhielt sie den Literaturpreis der Stadt Dinkelsbühl. Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Fiona Fischer. Sie hat auch "Kanu, Küsse, Kanada" ; "Liebe, Sand und Seidenschleier" ; "Der dritte Löwe" und noch viele Büchern für junge Mädchen geschrieben.