Emil und die Detektive

Montag 8. Dezember 2008
par  Loïs
popularité : 7%

Emil und die Detective

Von Erich Kästner

Biographie

Erich Kästner ist am 23. Februar in Dresden geboren. Er hat viele Preise bekommen. Er hat Kinderbücher wie "Emil und die Detektive" geschrieben. Er ist am 29. Juli 1974 in München gestorben. In Dresden gibt es das Erich Kästner Museum.

Zusammenfassung

Mit 500 DM muss Emil zu seiner Oma fahren. In Zug ist Emil allein mit Herr Grundweiss. Emil schläft ein. Als er aufsteht, ist Herr Grundweiss und das Geld nicht mehr da. Emil will sein Geld zurück holen. In Berlin sieht Emil Herr Grundweiss in einer Bar. Dann hilft ein Junge (Gustav) und seine Bande Emil sein Geld zurück holen. Sie sehen Herr Grundweiss in einem Luxushotel. Sie beobachten ihn seit ein Paar Stunden. Herr Grundweiss geht weg. Also geht Emil in Grundweiss’ Zimmer. Das Geld ist nicht mehr da! Herr Grundweiss kommt zurück in sein Hotelzimmer. Emil versteckt sich. Währenddessen befragt die Polizei Gustavs Bande. Gustav erzählt Emils Geschichte. Die Polizei nimmt Herr Grundweiss fest und Emil, Gustav und seine Bande bekommen 1000 DM. Man spricht von Emil in der Zeitung. Emil geht zu seiner Oma. Seine Mutter ist sehr überrascht, weil sie nicht dachte, dass ihr Sohn so mutig war.

Meine Kritik

Ich finde das Buch gut, weil der Junge fast das gleiches Alter wie ich hat . Es gibt Spannung. Die Geschichte ist nicht sehr schwer zu verstehen. Das ist auch lustig und das Ende ist gut. Das Problem: Die Hauptpersonen werden am Anfang vorgestellt, also kennen wir ein bisschen die Geschichte und ich finde das schade. Ich finde das Buch trotzdem gut.