Amira, Prinzessin der Wüste von Salim Alafenisch

Freitag 23. Mai 2008
par  Mathilde
popularité : 12%

Hauptperson : Die Hauptperson ist Amira, Prinzessin der Wüste. Sie hat eine wundervolle Schönheit und hat nur einen Vater. Ihre Mutter ist tot. Sie hat eine Großmutter, die ihr zum heiraten verhilft. Sie kommt vom Stamm des Löwen. Sie mag besonders gerne die Geschichten und Granatäpfel(rote Früchte).

Inhaltsangabe : Omar und Fatima sind zwei Cousins die heirateten. Bald wurde ihr erstes Kind geboren. Die Großmutter gab ihr den Namen Amira. Amira war wunderschön und sie war die Prinzessin der Wüste. Auf einer Reise zu anderen Märkten, gab es einen Sturm. Da wollte Fatima ihren Esel retten und starb. Zurück von der Reise war Omar sehr bedrückt und erzählte Amira keine Geschichten mehr. Dafür erzählte ihr die Großmutter die Geschichten. Bald musste Amira heiraten. Vierzig junge Männer wollten das Mädchen vom Stamm der Löwen heiraten. Die Einen taugen und die Anderen taugen nichts.Amira muss anfangen zu prüfen. Am Schluß bleiben noch drei Männer übrig. Die drei sind schön und haben einen guten Beruf. Amiras Großmutter weiß eine wertfolle Gabe. Er soll Geschichten erzählen können. Doch alle Geschichten waren genauso schön. Amira organisierte ein Treffen. Doch da fiel sie in den Brunnen und einer von den drei Männer rettete sie. Sie heiratet ihn. Buchkritik : Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Nur einige Kapitel, die manchmal zu lang waren, nerven mich. Ich habe es gerne gemocht, weil ganz viele Geschichten erzählt wurden. Ich mag gerne die Wüste und die Geschichte mit dem Leben von den Stämmen. Sie sind lustig. z.B gibt es nicht so viele Berufe wie bei uns : entweder Scheiche, Hirten oder Händler. Sie leben auch in merkwürdigen Zelten! Sonst gab es auch einige Wörter, die schwer zu verstehen waren : z.B Zeltbahn oder Sippe... Am liebsten habe ich die Geschichte von dem Heiratsbewerber gemocht, einige waren lustig und andere traurig. Schade, dass es keine Bilder gab! Das Buch war aber sehr lang, es gibt etwa 250 Seiten und die Schrifft war auch sehr klein. Aber wenn man das Buch gerne mag dann liest man es schneller. Es war ein tolles Buch!!!