Die Geschichten von der Geschichte vom Pinguin von Christine Nöstlinger

Freitag 23. Mai 2008
par  sophia
popularité : 3%

Buchbesprechung von Sophia

Beschreibung der Hauptpersonen Emmanuel ist die Hauptperson dieser Geschichte. Er ist achr Jahre alt und ist ein mittelmäßiger Schüler. Emmanuel liebt Pinguine und Emmanuels Vater liebt Emmanuel. Emmanuel sammelt Zündholzschachteln um Wolkenkratzer, Bungalows, Schwimmbäder, Turnhallen und ganze Städte zu bauen. Emmanuel lebt mit seinem Pinguin, seinem Vater und seiner Großtante Alexa zusammen. Seine Mutter ist gestorben als er klein war. Emmanuel hat eine Nachbarin, die Frau Siebenbürger heißt. Diese Frau Siebenbürger ist eine verfrorene Person. Nicht nur, dass sie drei Paar Wollsocken und dicke Filzpatschen trägt; bei ihr ist es so heiß wie in der Wüste Sahara zu Mittag.

Inhaltsangabe

Emmanuel und Emmanuels Vater sind zu Frau Siebenbürger gegangen, weil sie Lärm gehört haben. Frau Siebenbürger hat sich mit dem Assistenten Schestak gestritten;sie will keinen Pinguinen zu Hause haben. Der Assistent hat den Pinguin Emmanuel gegeben. Herr Bierbauer(Emmanuels Vater) hat eine Freundin gefunden, die "Emma Edlinger" heißt. Emmanuels Vater hat seine Portion Liebe zwischen Emmanuel und der Großtante aufgeteilt. Die Großtante dachte, dass die Emma vielleicht seine Portionen wegschnappen werde, und das Herr Bierbauer die Emma heiraten wird. Im Unterricht denkt Emmanuel immer an seinen Pinguin. Er mag seine Lehrerin gar nicht. Aber jetzt ist es ganz anders. Die schreckliche Lehrerin ist krank geworden und eine neue, dünn sehr junge mit himmelblauen Augen, blonden Haaren und sieben Sommersprossen ist für die andere Lehrerin gekommen. Emmanuel liebt sie und hört jetzt alles im Unterricht. Er gibt nicht mehr auf den Pinguin acht, weil er zu viel Sorgen hat. Die richtige Lehrerin ist zurück gekommen und Emmanuel ist traurig. Der Pinguin liebt auch jemanden. Es ist die Katze der Nachbarin. Emmanuels Vater hat sich mit Emma gestritten und sie werden schließlich nicht heiraten. Herr Bierbauer ist zu Emmanuels Direktor gefahren und hat nach der Adresse der Aushilfslehrerin gefragt. Dann ist er zu ihr gefahren und hat ihr gesagt, dass Emmanuel sich nicht gut fühlt und dass er sie braucht. Die Aushilfslehrerin war einverstanden.

Die Katze hat einen Fisch bekommen. Emmanuel het eine Aushilfslehrerin bekommen. Die Aushilfslehrerin hat ein guten Nachricht bekommen. Die Großtante hat mehr Liebe bekommen. Un der Herr Bierbauer hat einen glücklichen Sohn bekommen.

Buchkritik Dieses Buch war schön und nicht schwierig zu lesen. Aber manchmal waren die Kapitel ein bisschen langweilig. Der Autor ist Österreicher und es gibt im Buch mehrere österreichische Wörter, die ich nicht immer verstanden habe. Diese Buch war originell, weil er über die Freundschaft zwischen einem Pinguin und einem kleinen Jungen spricht. Gewöhnlich haben die Leute Hunde, Katzen, Vögel, Meerschweine oder Hasen als Haustier aber Emmanuel hat einen Pinguin. Emmanuel macht alles für seinen Pinguin; er macht die Temperatur kälter für ihn, er kauft ihm Fische usw; weil er seinen Pinguin liebt. Emmanuel hat keine Geschwister und sein Pinguin ist wie ein Bruder oder ein Freund für ihn. Das Buch hat mir gut gefallen.