Der Ruf der Eule von ???

Sonntag 23. September 2007
par  laura
popularité : 29%

Der Ruf der Eule

Das Buch hat mir nicht gefallen, weil es so schwierig zu lesen und sehr klein geschrieben war. Die Kapitel hatten keine Titel. Man musste sich alles merken, weil es zu viele Sachen gab und es war nicht sehr gut aus dem Englischen übersetzt. Manchmal war es auch langweilig, weil es wirklich nicht interessant war. Es ist ein Problembuch ohne lustige Szenen. Es war zwar ergreifend, aber ich mag keine Problemgeschichten Ich würde es euch nicht empfehlen zu lesen, außer ihr habt die gleichen Probleme wie Jeremy und Tess. Es gab auch zu viele Kapitel 34 insgesamt! Es war zu lang für mich. Längere Kapitel mit größerer Schrift würden besser sein.

Hauptpersonen

Jeremy Talbot ist der Held der Geschichte. Er ist zwölf. Er ist dünn und groß, hat braune Augen. Er hat eine Freundin, die Tess heißt. Er ist mutig, verständnisvoll, nett und klug. Wenn er deprimiert ist, mag er sich isolieren.

Sarah Talbot ist Jeremy’s Schwester. Sie ist acht Jahre alt. Sie ist klein und dünn und trägt Röcke. Sie liebt Geschenke und ist auf Jeremy eifersüchtig. Sie mag Tante Margery nicht sehr, liebt aber Haustiere und Puppen.

Tess Medford ist groß und dünn mit langen Haaren. Sie ist so alt wie Jeremy. Sie ist mutig und eine tolle Sängerin im Schulchor. Sie hat keine Freude, außer Jeremy. Sie liebt ihren Großvater über alles und mag gerne lesen.

Miss Talbot ist die Mutter von Jeremy und Sarah. Sie ist mittelgroß. Sie kocht gerne und mag Geschenke und Überraschungen.

Adrian Talbot ist der Vater von Jeremy. Er bist ein großer starker Mann. Er mag Monopoly spielen und die Nacht beobachten. Er stirbt an Krebs.

Tante Margery ist die Schwester von Adrian Talbot. Sie kommt immer in den Ferien zur Familie.

Tess’s Großvater, Herr Medford ist fröhlich und nett. Er mag im alten Sessel sitzen und kümmert sich alleine um Tess.

Geschrieben von Laura