Schule, Frust und große Liebe von Zimmermann & Zimmerman

Sonntag 23. September 2007
par  clara G.
popularité : 2%

Buchkritik

Insgesamt hat mir dieses Buch gefallen, weil es eine Lebensgeschichte ist. Lebensgeschichten mag ich gern lesen. Mir hat dieses Buch auch gefallen, weil man sieht, wie es in der echten Schule aussieht. Nur manchmal fand ich ein paar Kapitel langweilig, wo nichts passiert (z.B wenn die Heldin nachdenkt oder wenn sie ins Kino geht) oder wo es zu viele Beschreibungen über die Landschaft, über die Gestalten, usw gab. Manche Sätze waren ein bisschen kompliziert zu verstehen für mich, aber ich habe viele Wörter gelernt (z.B "Wachstum"). Leider fand ich schade, dass es keine Bilder gab. Mit Bildern ist ein Buch interessanter zu lesen. In diesem Buch war die Julia meine Lieblingsperson. Ich fand aber komisch, dass sie sich auf den ersten Blick in Alex verliebt hat. Die Hille (Julias beste Freundin) fand ich am lustigsten.

von Clara