Mathe,Stress+Liebeskummer von Zimmermann und Zimmermann

Sonntag 23. September 2007
par  jana
popularité : 3%

Buchkritik

Mir hat das Buch sehr gefallen. Ich habe es gerne gelesen. Es war spannend, weil man immer wissen wollte wie es weiter geht. Man konnte gut verstehen was Henriette empfand. Die ganze Handlung war manchmal auch sehr lustig. Aber manche Ausdrücke der Wörter waren neue fremde Wörter für mich, wie zum Beispiel "Sardinenbüchsengefühl". Ich selbst lese lieber ein Buch mit kürzeren Kapiteln, aber dieses Buch hatte sehr lange Kapitel. Im Großen und Ganzen war das Buch aber ganz gut, es ist eine Lebensgeschichte, das finde ich ganz gut. Fantasiegeschichten mag ich nicht!

Henriettte, (die Hauptperson) ist ein Ass in Mathe, sie spielt Fußball und ist 13. Sie verliebt sich in Tom, einen netten Jungen. Er hat dunkelbraune Locken und mag gerne lesen. Tanja, die beste Freundine von Henriette hilft ihr, dass Tom sich in ihr verliebt. Ich empfehle dieses Buch weiter !

von Jana