Der Indianer im Küchenschrank von Line Reids Banks

Sonntag 23. September 2007
par  arnaud
popularité : 14%

Buchkritik von Arnaud:

Er heißt Omri. Er ist 12 Jahre alt.Er hat blaue Augen und braue Haare.Er hat zwei Brüder: Adiel und Guillon. Das Buch"Der Indianer im Küchenschrank" hat mir gefallen, weil es sehr lustig, spannend und realistisch ist. Es ist lustig, wenn Omri und der kleine Indianer spielen und reden. Einmal spielt er mit dem Indianer im Garten, aber da kommt die Katze und will den Indianer essen aber Omri schafft es den Indianer zu retten. Es ist spannend, wenn Omri , Bill Patrick und der Indianer in der Schule sind . Es ist realistisch geschrieben, weil sein Vater sieht, dass er Essen aus der Küche weggenommen hat und das Patrick und Omri aus dem Unterricht rausgeworfen worden sind, weil der Indianer ein Messer in Ormis Bein steckt und Omri schreit. Ich habe den Anfang gut gefunde , weil die Abenteur schon am Anfang begannen. Er hat den Indianer schon am Anfang bekommen.So war es nicht langweilig. Das Ende ist traurig, weil Omri und Patrick die zwei Menchen wieder wegschicken müssen auch wenn es sehr schwierig für sie war.